Galerie Kunsthöfle e.V. in Bad Cannstatt

Services

Einladungskarten

Die Preisliste von Herrn Hans Peter Dolecki für die Konditionen beim Druck von Einladungkarten.


Kunstkatalog

(gültig in dieser Fassung ab 01.01.2020)

Das Höfle bietet jedem Mitglied die Möglichkeit, einen Katalog zu günstigen Konditionen gestalten, schreiben und drucken zu lassen.

Die Galerie hatte dafür die Entwicklung einer Maske beauftragt, die den Druck eines Katalogs zu Fixkosten von 680 EUR  ermöglicht.

Format: 21 x 15 cm oder A4
52 Seiten, ca. 20 Farbabbildungen, ca. 5 Textseiten
Auflage ab 100 Exemplaren

Text zu Ihrer Kunst inklusive Fremdautoren gehen zu Ihren Lasten.

Sie liefern die Fotos Ihrer Arbeiten (mindestens 300 dpi), die Werksbezeichnungen und Ihre Vita (Zusendungen via Mail oder auf Speichermedium). Sie sprechen das Nähere mit unserem Grafiker ab. Sollte das Bildmaterial nachzubearbeiten sein, so können zusätzliche Aufwendungen entstehen.

Kataloge, die bisher entstanden sind: Hans Peter Dolecki, Andrea Eitel, Prof. Frederick Bunsen, Dorothea Geppert-Beitler, Rosemarie Gauss, Helga Schuhmacher, Eva Schwanitz, Patrizia Kränzlein. 


Ausstellungsbedingungen

Das Höfle zeigt vor allem Arbeiten seiner Mitglieder. Für Nichtmitglieder gelten gesonderte Konditionen.

1.) Für die Teilnahme an Ausstellungen können sich alle Mitglieder bewerben. Die Bewerbung erfolgt formlos aber schriftlich oder via Mail an den Vorsitzenden. Wenn sich mehr Mitglieder melden, als Hängefläche verfügbar ist, entscheidet der Vorstand über die Teilnahme ggf. via Los.

2.) Anlieferung und Abholung der Arbeiten obliegen den Ausstellenden. Die ausstellenden Mitglieder sind für den Aufbau ihrer Werkschau zuständig. Dazu treten sie in Kontakt mit dem Ausstellungslokal und vereinbaren den Hängetermin. 

3.) Die Mitglieder sorgen für die Verköstigung bei ihrer Vernissage und stellen jemanden für den Ausschank und ev. Kasse. Die Kosten für die Verköstigung übernimmt der Verein bis zu einem Höchstsatz von 200 EUR, eventuelle Einnahmen sind dem Verein zuzuführen. Die Kosten für eine eventuelle musikalische Umrahmung tragen die Ausstellenden. 

4.) Der Verein sorgt für die Gestaltung der Einladungen. Die Kosten für das Plakat (ca. 100 EUR), dessen Hängung (ca. 25 EUR) und dsgl. der Versand der Einladungen (Kosten z.Zt. ca. 100 EUR) an die Mitglieder und an die Freunde der Galerie übernimmt der Verein.  Der Verein sorgt für die Laudationes und trägt die Honorarkosten bis maximal 350 EUR.

5.) Der Einladungsdruck orientiert sich an der Vorlage, die hierzu vom Vorstand eingerichtet worden ist. Die Ausstellenden setzen sich zwecks individueller Anpassung mit unserem Mitglieder Hans Peter Dolecki in Verbindung. Die dann erstellte Vorlage kann über ihn – aber auch in eigener Regie – gedruckt werden. Die Gesamtkosten für die Einladung incl. Gestaltung und Druck (z.Zt. ca. 90 EUR) tragen die Ausstellenden. Einhundertfünfzig Exemplare gehen an die Galerie zu Versand und Auslegung in Bad Cannstatt. 

6.) Die Pressebenachrichtigung erfolgt durch die Galerie. Die Ausstellenden stellen hierfür bis vier Wochen vor der Werkschau Bild- und Textmaterial zur Verfügung.

7.) Die Arbeiten werden seitens der Galerie nicht versichert, da durch die permanent anwesenden Ordnungskräfte das Risiko einer Beschädigung äußerst gering ist. Die Galerie übernimmt keinerlei Haftung für Transport- und sonstige Schäden – auch durch Vandalismus, Diebstahl, Elementarschäden etc..

8.) Für Ihre Eigenleistungen erhält die Galerie bei Verkäufen 20% der Kaufsumme. 

[wp_megamenu theme_location="primary"]