Mitgliederversammlung 2017

NEWSLETTER Februar 2017

Protokoll der Mitgliederversammlung der Galerie Kunsthöfle e.V. am 20.01.2017 im Amtsgericht Bad Cannstatt,          19:30:00 Uhr – 20:15 Uhr Anwesend 22 Mitglieder 

Der Vorsitzende Prof. Bathelt begrüßt die Mitglieder und bedankt sich für ihr Kommen.

Tagesordnung

TOP 1  Bericht über die Arbeit des Vorstandes

Im Berichtsjahr haben12 Ausstellungen stattgefunden, davon 9 ausschließlich für Mitglieder. Bei 3 Ausstellungen konnten sich alle Mitglieder beteiligen. Angestossen wurde das Projekt „Auf der Flucht“, das im Februar 2017 im hist. Rathaus seine Ergebnisse präsentiert. Der Kalender 2017 wurde beworben, gestaltet und umgesetzt. Die Auflage ist vergriffen. Mit der FKS wurde kooperiert im Projekt „Farbe bekennen“(07.04.2016 – 09.05.2016)Das Ausstellungsjahre 2017 wurde geplant. Es stehen noch Veränderungen an.

Der Förderantrag an die Stadt Stuttgart für 2017 wurde fristgerecht gestellt und ihm wurde entsprochen.

Die Ausstellung "Ujbuda" wurde durchgeführt.

Im Januar 2016 fand die ordentliche MV statt. Der Vorstand hielt 5 Sitzungen ab.

Die Arbeitsbelastung für alle Vorstandsmitglieder bezeichnete der Vorsitzende als hoch.

TOP 2  Finanzbericht

Manfred Sander stellte die Zahlen für 2016 vor. Die bei weitem größte Ausgabenposition sind die Ausstellungen. Ujbuda wird durch eine Kostenübernahme aus öffentlichen Mitteln weitestgehend gedeckt.

Sander trägt den schriftlichen Bericht der Kassenprüfer Friedrich und Fischer vor. Danach haben sich keine Beanstandungen ergeben.

TOP 3  Entlastung des Vorstandes

Aus der Mitte der MV wird der Antrag auf Entlastung des Vorstandsmitglieds für Finanzen und des Vorstandes insgesamt beantragt. Die Entlastung erfolgt einstimmig.

TOP 4  Positionspapier des Vorstandes

Der Vorsitzende fasst das Papier (vgl. Anlage) zusammen und führt dazu aus, dass die ausstellenden Mitglieder künftig für ihre Werkschauen selbst verantwortlich sind, d.h. Anlieferung, Hängung und Abbau selbst zu leisten haben. 

Die Zahl der Werkschauen soll auf 5 im Amtsgerichtsfoyer und auf 5 im hist. Rathaus beschränkt werden. Im Juli und August soll der Ausstellungsbetrieb ruhen.

Diese Maßnahmen sind notwendig, damit der Vorstand entlastet und der Charakter eines Kunstvereins verdeutlicht wird.

TOP 5  Neuwahlen

Lt. Satzung § 7 (2) wird der Vorstand aus den beiden Vorsitzenden und  dem Schatzmeister gebildet und aus „bis zu zwei weiteren Mitgliedern“.

Alexandra Hellweg scheidet aus beruflichen Gründen aus. Ihr Ausscheiden schränkt die Handlungsfähigkeit des Vorstandes nicht ein.


Alexandra Hellweg wird für die geleistete Arbeit herzlich gedankt!

Der bestehende Vorstand stellt sich nicht mehr zur Wahl.

Lt. Satzung § 7 (4) bleibt der Vorstand bis zu Wahl eines neuen Vorstandes im Amt.

Die Mitglieder sind aufgerufen, sich an der Suche nach einem neuen Vorstand zu beteiligen.

Sollte sich keine Nachfolge finden, so wird eine MV anberaumt werden, in der über die Auflösung des Vereins abzustimmen sein wird. Nach § 11 (1) Auflösung mit 2/3 Mehrheit. 

Die Kassenprüfer Fischer und Friedrich sind bereit, ihr Amt genauso weiter zu führen wie der Vorstand.

TOP 5 Sonstiges

Mitglieder berichten über nicht kommunizierte Terminänderungen zum Ende der Mitgliederausstellung 2016/17. Der Vorsitzende sagt eine Prüfung zu.

Anlage 

Neuorganisation Galerie Kunsthöfle 2017


           Aufgaben Vorstand                                                        Aufgaben Mitglieder


______________________________________________________________________________

Vertretung des Vereins nach aussen

Kooperation mit anderen Vereinen (zB FKS)                                 

Öffentlichkeitsarbeit/Werbung (incl.Plakate                           Weitergabe von Einladungen an

Einladungen), Homepage,                                                        Dritte (Kunstinteressierte)

Newsletter

Vorstandssitzungen, Terminierung                                         Teilnahme an Vereinsveranstaltungen/ 

& Durchführung, 4 pro Jahr                                                     Ausstellungen soweit zeitlich möglich,

                                                                                                    vor allem Ungarnaustausch!

Mitgliederversammlung, Terminierung                                   Anwesenheit soweit zeitlich möglich

& Durchführung

Mitgliederverwaltung                                                                Leistung des Jahresbeitrags

Förderanträge Stadt Stuttgart                            

Kassenwesen & Verwendungsnachweis                                Bereitschaft als Kassenprüferin/er

                                                                                                    mitzuwirken

Planung des Ausstellungsjahres mit maximal                      Aufgabe der Ausstellenden

5 Ausstellungen/Amtsgericht und 5 Rathaus                       - Anlieferung, Aufhängung (jeweils 

                                                                                                     Dienstags ab 14 Uhr vor der 

- Kostenübernahme Einladungsversand Mitglieder               Vernissage)                                                                                      -- Kosten für Plakate                                                                 - Abbau der Ausstellung (jeweils

- Kosten Laudatio (limitiert)                                                      am Mo oder Di. a.m. vor

- Kosten Bewirtung (limitiert)                                                   der nächsten Werkschau)

                                                                                                 - Bestellung und Honorierung

                                                                                                   einer ev. musikalischen Umrahmung

                                                                                                 - Hilfe bei der Bewirtung

                                                                                                 - Überlassung von Pressematerial

                                                                                                   4 Wochen vor der Vernissage

                                                                                                 - Druck der Einladungen nach Muster

Organisation auswärtiger Ausstellungen

(Ungarn)  und von Gastausstellungen                             

Projektmanagement „Katalogprojekt“

Planung von kommunikativen Aktivitäten/Fortbildungen